reflections

schule

also die schule is hier ganz schön. von außen sieht sie zwar nich so toll aus aber dafür ist das gebäude in dem ich unterricht habe ganz hübsch. überaus modern eingerichtet vor jeder tafel hängt ein ausfahrberer bildschirm und dann natürlich ein beamer. jeder lehrer hat hier seinen eigenen laptop und internetanschluß. im großteil der unterrichtstunden  benutzen die lehrer power point präsentationen . außerdem hat jeder raum eine klimaanlage die wir aber leider nicht anschallten dürfen, warum auch immer.

das schulessen ist auch ganz lecker man hat , wenn man rechtzeitig da ist, eine große auswahl an verschiedenen sachen.

kommen wir nun zum tagesablauf in der schule. um 7.20 uhr müssen wir in den klassenräumen sein da wir dann auch das schultor geschloßen. 7.30 uhr beginnt die reading lesson in dem etwas aus dem englisch oder dem chinsesischunterricht gelesen wird. jede unterrichtsstunde geht hir 45 minuten mit anschließender 10 minuten pause. nach der reading lesson folgt die erste unterrichtsstunde , je nach dem stundenplan des tages. nach der ersten stunde kommt die morning exercise, oder, wie ich es eher bezeichnen würde, das exerzieren. das heißt alle auf den sportplatz und  jede klasse jeweils in 2 reihen hintereinender aufstellen. dann wird durch ein mikrofon gesagt was kommt zum beispiel rechten fuß nach vorne, fuß zurück , alle im gleichschritt nach vorne laufen, marschieren, rechtsum und zurück rennen. das rennen hört sich immer sehr witzig an weil echt alle im gleichschritt rennen . dann wir sich in reihen aufgestellt und musik angemacht zu der man dann die übungen macht die igentlich jeder hier in china kann. ich natürlich nicht deswegen steh ich daund schau mir an wie alle versuchen sich so wenig wie möglkich zu bewegen. natürlich gebe ich mir auch mühe die übungen zu lernen, damit mich der sportlehrer nicht immer so böse anguckt. dann geht es zurück in den unterricht. um 12 ist mittagessen angesagt das bedeutet so sch nell wie möglich zur mensa zu rennen, damit das gute essen nich schon weg ist wenn man angekommen ist. nach dem essen gehen die leute die in der wiche in den dormitories  der scule leben auf ihre zimmer und die anderen nach hause. da ich kein dormitory hab hat man für mich eine sonder egelung gefunden, ich bin im dormitory meiner klassenlehrerin. da kann ich den internetanschluss nutzen, was überaus praktisch ist. die mittagspause geht 1,5 stunden, dann geht es zurück zum unterricht der dann bis 5.05 geht. danach folgt eine stunde in der entweder wieder gelesen oder ahsuaufgaben gemacht werden. da ich allerdings sowiso nichts vom unterricht verstehe mach ich meine einzigen hausaufgaben, nämlich die englischhausaufgaben immer schon im unterricht. die restliche zeit lese ich oder lernen ein bisschen chinesisch aus dem wörterbuch. um 6 ist die schule dann aus , dann gehen alle nach hause.

nun zu den leuten

die schüler die die absicht haben zu studieren passen im unterricht gut auf und sind seht folgsam. das sind auf meiner schule quais alle weil es eine high school ist die man nicht besuchen würde wenn man nicht die absicht hätte zu studieren. hier separieren sich die geschlechter von selbst, deswegen bin ich hier in der schulzeit viel unter mädchen. die meisten jungs sind relativ schüchtern und reden nich so viel mit mädchen, aber natürlich gibt es auch welche die auf großen macker machen und mir dann immer mit "hello" kommen, jaja das ist hier die anmache schlecht hin. das bekommt man überall zu hören, in der schule sowie auf der straße. ansonsten sind die schüler hier relativ zahm, haben enormen respekt vor der obrigkeit. hier legt niemand wircklich wert auf individualität. das gefühl von dem teil eines riesigen ganzen und der verzicht auf das streben nach individualität wird den kinder hier ja schon von klein auf eingetrichtert. wobei dies ja nicht unbedingt etwas schlechtes bedeutet. wäre das nicht so wäre das land heute sicherlich nicht da wo es heute ist.

 

11.9.07 08:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung